sternpferde jun2017

weidesaison!

 

die liebste jahreszeit der pferde ist angebrochen: die weidesaison! ab ins frische grün – allerdings mit bedacht. denn das letzte, was die sternpferde und ihre kumpel brauchen könnten, ist eine hufrehe, die von zuviel energiereichem frühsommergras ausgelöst wird.

stichwort kumpel: löwenherz und sunny haben zwei neue herdenkollegen dazu bekommen: nobel ist ein „pensionierter“ 10-jähriger ehemaliger renntraber und amadeus ein von einer jungen frau vor dem schlachter geretteter und nun liebevoll betreuter anglo-araber mix mit auch schon ein paar gesundheitlichen problemen. die beiden fügen sich gut in die herde ein und haben sich miteinander angefreundet, während sunny sich über den winter mit dem herdenkollegen chester angefreundet hat (dem schimmel im bild) und löwenherz seit vielen jahren schon ein alter kumpel von herdenchef samir ist.

sternpferde jun2017

weidesaison heißt für mich nicht nur die freude dran, den pferden beim genüßlichen grasen zuzuschauen, sondern auch: wenig schlafen :-). denn bei der hitze kommen die pferde nachts auf die weide, natürlich erst, wenn die insektenplage sich verzogen hat – also so gegen 22.00 uhr. und da sie im moment erst ein paar stunden draußen sind, heißt das: sie um 1.00 oder 2.00 wieder von der wiese zu holen. dann verbringen sie die nacht auf der koppel beim heu. und weil der blinde löwenherz von der heuraufe nicht mehr selber in den schützenden stall findet, heißt es dann wieder rechtzeitig vor der morgendlichen insektenbelastung aufstehen und ihn reinholen.  tja… wenn ich also etwas müde aus der wäsche schau wundert euch nicht! und wenn ich etwas matt daherkomme und mir jemand bei der arbeit hier am hof kurz helfen mag, nur zu! hilfe ist immer willkommen.