über brigid

portrait kl - Kopie

ich bin brigid weinzinger, tierverhaltensberaterin und pferdefrau. und stehe hinter dem projekt sternpferd.
(wenn du mehr über mich und meine arbeit erfahren magst, findest du das auf www.denktier.at)

wie das kam? wieso ruft man so was ins leben??

nun. am anfang war scotti. vor vielen vielen jahren. ich hatte grade zu reiten begonnen und ganz sicher nicht die absicht, mir schon ein eigenes pferd zuzulegen. naja, was man halt so plant und wie es dann so kommt….

scotti stand dort in dem stall und sollte verkauft werden oder zum schlachter. wer kauft schon einen 16-jährigen, stocksteifen traber mit spat! sagte ich noch. und kurz darauf gehörte scotti zu mir und war eines der größten geschenke, die man sich vorstellen kann!  seine geschichte kannst du hier nachlesen.

mit scotti habe ich unendlich viel gelernt: körperliches gleichgewicht neu lernen, mit einschränkungen gesund umgehen, seelische verletzungen heilen lassen, eine beziehung eingehen und respektvoll leben… und natürlich auch das ganze pferdezeug :-). führtechniken. bodenarbeit, pferdesprache, ja sogar reiten…

scotti war der anfang und seither bin ich den pferden verfallen

wie gnadenlos die pferdewelt sein kann, musste ich leider auch gleich mehrfach hautnah miterleben.
eine zehnjährige stute, die an einer form von arthrose erkrankt? eingeschläfert.
ein zarter traber, an dem seine halterin keinen spaß mehr hatte und der gesundheitliche probleme hatte? verkauft an den erstbesten und viel zu schweren (nicht-wirklich)reiter.
ein fünfjähriger wallach mit einer verletzung und unsicherer prognose, ob er wieder als voltigierpferd einsetzbar sein wird? eingeschläfert.

es musste doch auch anders gehen!
so entstand die idee für sternpferd…. mein berufliches können einsetzen…pferde rehabilitieren….an ein gutes neues zuhause vermitteln… menschen von anfang an den richtigen umgang mit pferden beibringen…. ein traum!

und dann lernte ich löwenherz kennen. rechtzeitig! bevor ihn ein schicksal wie oben ereilen konnte!
löwenherz war zwar jung, aber nicht ganz gesund, und vor allem unreitbar. daher sollte er weg.

er landete bei mir. als tierschutzpferd (ein konkretes projekt mit partnern war geplant, scheiterte aber). und all das, was ich mir so vorgestellt hatte, klappte wirklich. er ist wieder ein entspanntes, umgängliches, sogar reitbares pferd. nur ein neues zuhause hast sich (bis jetzt) nicht für ihn gefunden. er lebt weiterhin mit meinen pferden und mir. und solange ich seinen lebensunterhalt über spenden finanzieren kann, soll er das auch tun können! in jedem fall will ich ihm das tierheim ersparen.

löwenherz ist das erste „sternpferd“.  er hat gezeigt, dass es geht.
vielleicht bleibt er nicht das einzige…